Ein Sieg und zwei Niederlagen für IceCats II

In den vergangenen drei Spielen mussten die IceCats II leider zwei weitere Niederlagen einstecken, durften sich aber auch über einen 8:1-Sieg freuen. Das Spiel gegen Innsbruck am 30.01. ging nur knapp mit 3:2 verloren, die jungen Cats hatten dabei leider große Probleme mit ihrer Chancenauswertung. Am 06.02. wurde das verschobene Spiel gegen Salzburg II nachgeholt, welches die Linzerinnen mit 8:1 für sich entschieden. Beim letzten Heimspiel am 20.02. gegen die Klagenfurterinnen wollten die IceCats unbedingt noch einmal einen Sieg für ihre Fans erringen, mussten sich schließlich aber mit 4:1 geschlagen geben.

Im Match gegen die Red Angels Innsbruck zeigte das DEBL2-Team der Cats, dass es auch mit den besseren Teams mithalten kann. Allerdings mussten die jungen Cats auch lernen, dass zu einem Sieg drei gute Drittel notwendig sind. Im zweiten Drittel hatten die Linzerinnen ein Tief und mussten alle drei Gegentreffer einstecken. Am Ende standen die Linzer Mädels trotz 40 guter Minuten ohne Punkte und einer 2:3 (1:0 0:3 1:0) Niederlage da. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 drückten die IceCats auf den Ausgleich und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeit, die aber leider allesamt ungenutzt blieben. Die Möglichkeit zur Revanche gibt es dann Ende Februar beim Auswärtsspiel in Innsbruck.
Tore IceCats II: Huber M, Baumgartner
An dieser Stelle wünschen wir unserer Sara alles Gute, sie prallte am Ende des Spiels mit dem Kopf gegen die Torstange und wurde mit einem Schleudertrauma ins Krankenhaus gebracht. Gute Besserung, Sara!

Viel besser verlief es für die IceCats II im Spiel gegen die Salzburg Eagles II eine Woche später. Von Beginn an ließen die jungen Linzerinnen keinen Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. So erzielte die erst 15-jährige Anna Meuer bereits in den ersten 6 Minuten ihre beiden ersten DEBL2-Treffer. Nach weiteren 6 Minuten lagen die Cats bereits mit 4:0 in Front. Die jungen Salzburgerinnen ließen sich von dem raschen Rückstand aber nicht entmutigen, fanden in Folge besser ins Spiel und erzielten im zweiten Abschnitt den verdienten Ehrentreffer.
Ein Penalty-Shot durch Sara Fischer und drei weitere Tore im Schlussdrittel sicherten aber den klaren und hoch verdienten 8:1 (4:0 1:1 3:0) Heimsieg. Sehr gut, Mädels!
Tore IceCats II: 2x Meuer, 2x Baumgartner, Ruatti, Huber M., Decker

Am 20. Februar stand schließlich das letzte Heimspiel der Saison 2015/2016 an. Vor knapp 160 Zuschauern wäre gegen die Dragons Klagenfurt an diesem Abend deutlich mehr möglich gewesen. Die jungen IceCats hatten mehr Spielanteile, agierten aber über weite Strecken zu harmlos und mussten sich am Ende mit 1:4 (0:1 0:2 1:1) geschlagen geben. Der heurige Vizemeister in der DEBL2 zeigte wie es geht: Die Kärnterinnen nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt aus und hatten auch das Glück auf ihrer Seite. Gerade der erste Abschnitt war für das Spiel bezeichnend. Trotz eines Schussverhältnisses von 10:4 für die Cats ging man mit 0:1 in die Pause. Den mehr als verdienten Ehrentreffer erzielte schließlich Sara Fischer, nach schöner Vorarbeit von Kathi Huber, kurz vor Ende.
Das Spiel hat gezeigt, dass die Cats II sicher eine Bereicherung für die DEBL2 sind und man mit allen Teams mithalten kann. Zum Gewinnen hat es aber leider auch diesmal nicht gereicht.

Am 28. Februar steht nunmehr das allerletzte Spiel für die IceCats II in dieser Saison an. Auswärts geht es gegen Innsbruck und die jungen Cats brennen auf eine Revanche für die knappe 2:3-Heimniederlage. Ein spannendes Spiel ist also gewiss.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.