Erster Sieg und zwei Niederlagen in der DEBL

Am 8. Dezember konnten die IceCats endlich ihren 1. Sieg in der DEBL erringen. In der Overtime erzielte Petra Pavlovicova mit ihrem dritten Treffer an diesem Abend das Siegestor gegen die Gipsy Girls aus Villach. Zu Beginn des neuen Jahres mussten die Cats aber wieder zwei Niederlagen in den letzten beiden DEBL-Heimspielen einstecken.

Nach sechs Niederlagen in Folge feierten die IceCats ausgerechnet gegen die zuletzt sehr starken Gipsy Girls aus Villach mit 5:4 OT (3:2 0:2 1:0 1:0) ihren ersten Sieg in der DEBL. Die Cats gingen von Beginn an sehr konzentriert zur Sache und nach nur 9 Sekunden durfte Petra Pavlovicova über ihren 1. DEBL-Treffer jubeln. In Folge hatten die Cats auf jeden Treffer der Villacherinnen jeweils rasch durch Iva Gajdosova eine Antwort. Den 2. Abschnitt dominierten die Gipsy Girls und gingen auch mit 4:3 in Führung. Mit dem Ausgleichstreffer 4 Minuten vor dem Ende und dem viel umjubelten Siegestreffer in der OT komplettierte Petra Pavlovicova ihren Hattrick. Gratulation an unsere IceCats zu dieser tollen Teamleistung und den ersten Punkten in der DEBL!

Nach diesem Sieg folgte eine knapp drei wöchige Pause in der DEBL. Das erste Spiel im neuen Jahr fand am 2. Jänner gegen die Spielgemeinschaft Kitzbühel/Kufstein statt. Leider konnte an das gute Ergebnis vom letzten Spiel nicht angeknüpft werden. Neben den zuletzt groß aufspielenden Petra Pavlovicova und Iva Gajdosova mussten die Linzerinnen aus gesundheitlichen Gründen auch auf Astrid Zauner verzichten. Das so deutlich verjüngte Cats-Team kämpfte zwar mit vollem Einsatz, trotz allem konnten sie die am Ende deutliche 0:11 (0:2 0:4 0:5) Schlappe nicht verhindern.

Mit dem Tabellenführer Triglav wurde die Aufgabe am darauffolgenden Samstag zwar nicht einfacher, zumindest standen Coach Detlev Bauernfeind aber bis auf Sara Fischer wieder alle Stammspielerinnen zur Verfügung. Auch wenn es das Ergebnis nicht unbedingt vermuten lassen würde, so war die 2:5 (1:1 0:3 1:1) Niederlage gegen Tabellenführer HK Triglav das beste Spiel, das die IceCats in der DEBL bis jetzt gespielt haben. In vielen Bereichen deutlich verbessert, zeigten die Linzerinnen eine geschlossen gute Teamleistung, bei der mit etwas Glück noch mehr möglich gewesen wäre. Die Sloweninnen nutzten die wenigen Fehler der Cats eiskalt aus. Allen voran die überragende Spielerin in der heurigen DEBL Saison: Sara Confidenti. Die führende der DEBL-Scorerwertung erzielte an diesem Abend alle 5 Treffer für ihr Team!
Für die IceCats war das Spiel ein Schritt in die richtige Richtung auf das sicher aufgebaut werden kann – vielleicht schon kommendes Wochenende beim Auswärtsspiel gegen Kitzbühel/Kufstein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.